Aktuelles » Vor Kurzem

Frau Bier verabschiedet sich in den (Vor-)Ruhestand

„Bis zu den Herbstferien ist Frau Bier noch da“, hieß es zu Beginn des Schuljahres und auf einmal war der Donnerstagnachmittag, der Verabschiedungsnachmittag von Frau Bier  vor den Herbstferien, schneller da als erwartet.

Liebe Frau Bier,

wir werden Sie alle vermissen:

der Schulverband, „weil Sie sich stets gekümmert haben, die Aufgaben angenommen und konsequent zu Ende geführt haben.“ (Herr Raible)

die Schulleitung, „weil Sie eine zuverlässige und sachkundige Mitarbeiterin waren, auf die man sich verlassen kann.“ (Frau Göldner)

das Lehrerkollegium, „weil Sie das Lehrerkollegium mit Ihrer offenen, ehrlichen und hilfsbereiten Art in jeder Situation unterstützt haben.“ (Frau Schiller)

die Elternschaft, „weil Sie eine Perle sind, die für Weisheit, Würde und Glück steht.“ (Frau Becker)

das Haus-und Küchenpersonal, „weil wir eine ruhige, kompetente und freundliche Kollegin verabschieden.“ (Frau Eckert)

die Schülerschaft, „wegen Ihrer aufmunternden Worte, die liebevolle Fürsorge und die unendlichen Tassen Tee und Wärmflaschen, die Sie gekocht und erwärmt haben.“ (Paula Köhler,Mara Zwicker)

Vielen Dank für die gemeinsamen Jahre und alles Gute im (Vor-)Ruhrestand!

Ihre HLGler

EU Bürgerdialog mit Steffen Jenner in Markgröningen

Am 25. Oktober 2018 besuchte BMF-Referent Steffen Jenner im Rahmen des EU‐Bürgerdialogs das Helene-Lange-Gymnasium in seiner Heimatstadt Markgröningen, um dort mit 20 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe über Europa zu diskutieren.

Den Bericht des Bundesfinanzministeriums finden sie hier!

Neue Schulleiterin Regina Göldner

Liebe  Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Freunde des Helene-Lange-Gymnasiums,

 

ich möchte mich Euch und Ihnen als neue Schulleiterin des Helene-Lange-Gymnasiums vorstellen.

Viele kennen mich bereits aus unterschiedlichsten Bereichen, da ich in den letzten zwei Jahren Herrn Kniep als stellvertretende Schulleiterin am HLG unterstützt habe und als Deutsch- und Französischlehrerin seit dem Schuljahr 2008/2009 an unserer Schule tätig bin.

In dieser Zeit habe ich die Schule und alle am Schulleben Beteiligten aus den verschiedensten Perspektiven gut kennen lernen können. Dabei ist mir das HLG als eine Schule mit seiner besonderen pädagogischen Atmosphäre sehr ans Herz gewachsen.

Über meine neue verantwortungsvolle Aufgabe als Schulleiterin freue ich mich nun sehr, ebenso wie auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Schülern, Eltern und dem Lehrerkollegium. Mit meiner Arbeit möchte ich mich dafür einsetzen, dass sich unsere Schule weiterhin an ihren gewachsenen und identitätsstiftenden  Traditionen orientiert und gleichzeitig einen Weg findet, die notwendigen pädagogischen und organisatorischen Innovationen zu integrieren, so dass das HLG eine Schule mit einem unverwechselbaren Charakter bleibt.

Ich freue auf meine zukünftige  Arbeit und auf  viele konstruktive Gespräche mit Euch und Ihnen und verbleibe mit

 

herzlichen Grüßen,

Regina Göldner

Adventskaffee und Adventsmusik im weihnachtlich geschmückten Haus

Einer alten Tradition folgend öffnet das HLG alljährlich am zweiten Advent seine Pforten und lädt die Öffentlichkeit zum Adventkaffee ins weihnachtlich geschmückte Haus ein. Verantwortlich für das traditionelle Weihnachtsschmücken sind seit jeher die beiden zehnten Klassen, die auch in diesem Jahr dem Schulhaus und Innenhof der Schule einen weihnachtlichen Anstrich verliehen haben. Auch die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen und Getränken im liebevoll dekorierten „Schlössle“, dem Speisesaal der Schule, wurde von den diesjährigen Zehnern und ihren Eltern übernommen, die sich über eine große Besucherschar freuen konnten. Ergänzt wurde das kulinarische Angebot, das großen Zuspruch fand, durch Grillwürste und Punsch, die von der SMV im Hof angeboten wurden.

Wie es sich für ein musisch-künstlerisches Gymnasium gehört, durften auch diesmal musikalische Beiträge nicht fehlen. Der Profilkurs der Jahrgangstufe 10 hatte zusammen mit ihrem Musiklehrer Klaus Müller ein vielseitiges Programm zusammengestellt und unterhielt in der Aula mit mehrstimmigem Gesang und verschiedenen solistischen Einzeldarbietungen. Zum Abschluss des fast einstündigen Programms musizierten alle Schülerinnen und Schüler des Profilkurses gemeinsam auf ihren Instrumenten, nach Arrangements ihres Musiklehrers. Allen Zehnern und ihren Eltern herzlichen Dank für ihren Einsatz und für die Pflege dieser vorweihnachtlichen HLG-Tradition.